Lifelines – The story of two friends

Jahr: 2020

Direktor: Frank Kretschmann

Spielzeit: 23 Minuten

Sprache: Schweizerdeutsch

Untertitel: Englisch

ONLINE

Lifelines, the story of two friends gewinnt den Best Mountaineering Film Award 2020

 

Kletterer in der Schweiz und darüber hinaus kennen die Namen von Roger Schäli und Stefan Siegrist. Sie sind moderne Top-Alpinisten: schnell, stark und kompromisslos. Sie haben mehrere berühmte Kletterrouten von den Alpen bis zum Himalaja geprägt. Nach einigen Jahren treffen sich die Kletterer wieder.

In ihren frühen Tagen als Bergsteiger teilten sich Roger und Stefan eine Wohnung in Interlaken. Die schönsten Routen lagen dort direkt vor ihrer Haustür. Trotz der Tatsache, dass danach jeder seinen eigenen Weg ging – Roger mit einem wandernden Klettererleben und Stefan mit einer Familie und einem Job – finden sie sich immer in den Bergen wieder.

Die Botschaft dieses Films ist, dass es nicht unbedingt die Zeit ist, die man gemeinsam verbringt, sondern ein gemeinsames Ziel, das Menschen zusammenschweißt. Bei Schäli und Siegrist war dieses Ziel eine Erstbesteigung des Rottbrätt auf der Jungfrau (8a + / 350m). Der Film handelt nicht nur von einer der herausforderndsten Wänden der Alpen. Die gemeinsamen Momente der Leben zweier außergewöhnlicher Kletterer spielt ebenfalls eine Rolle. Gespräche in der spektakulär gelegenen Silberhornhütte wechseln sich mit wunderschönen Bildern des Aufstiegs von Rottbrätt und Metanoia (VII 5.10 M6 A4 / 1800m) auf der Eiger-Nordwand ab.