Höhenrausch | Die Entwicklung der Höhenmedizin

Jahr: 2022

Direktor: David Pichler

Spielzeit: 73 Min

Sprache: Deutsch, Schweitzerdeutsch

Untertitel: Englisch

Der Kontrast zwischen dem neuesten Stand der medizinischen Wissenschaft und Millionen Jahre alten Bergen steht im Mittelpunkt dieser faszinierenden Dokumentation von David Pichler. Er ist einer der Gründer von Berckwerk, einer Plattform, auf der Bergforschung, Medien und Kommunikation zusammenkommen. In Höhenrausch folgt er einer Gruppe von Forschenden, die in der höchsten Hütte der Alpen, der Capanna Regina Margherita auf 4554 Metern, die Höhenkrankheit mithilfe von freiwilligen Bergsteigerinnen und Bergsteigern erforschen.

Ein Team von Forschenden verschiedener Universitäten versucht, alle Fragen zu beantworten, die die lebensbedrohliche Höhenkrankheit immer noch aufwirft. Zu Sprache kommen auch Bergsteigerinnen und Kletterer, die bereits eigene Erfahrungen mit Höhenkrankheit und Ihren fatalen Ausweirkungen gemacht haben.

In der Zwischenzeit lernen wir – falls wir es nicht schon wussten – etwas über Sauerstoff, rote Blutkörperchen, Lungen- und Hirnödeme, die Gefahren, Behandlung und Vorbeugung der Höhenkrankheit. Dies geschieht vor dem Hintergrund einer spektakulären Gebirgslandschaft mit dem Monte Rosa als Zentralmassiv, in Form von Interviews und wunderbaren Kamerafahrten. Interessant für alle Bergliebhaberinne und Liebhaber, vor allem für diejenigen, die schon einmal zu schnell aufgestiegen sind oder demnächste eine Tour in große Höhen vorhaben.

 

Im Anschluss an den Film sprechen wir mit Prof. Dr. med. Thomas Küpper, Experte für Höhenmedizin der Uniklinik RWTH Aachen, über aktuelle Entwicklungen und Forschung in der Höhenmedizin. Natürlich kommt hierbei auch das Publikum zu Wort. Fragen sind herzlich willkommen!
Dieser Film wird zusammen mit Midair gezeigt.
 
 

DMFF Nachrichten

DMFF organisiert das ganze Jahr über verschiedene Veranstaltungen und Treffen. Willst du informiert werden? Abonniere den Newsletter und verpasse nichts!

Mehr DMFF? Folge uns!

Bleib auf dem Laufenden über unsere Social-Media-Kanäle

© DMFF | +31 6 547 85 642 | festival@dmff.eu