Die Vermessung der Welt

Jahr: 2012

Direktor: Detlev Buck

Spielzeit: 119 Minuten

Sprache: Deutsch

Untertitel: Englisch

6 November 2021 - 21:00

Tickets kaufen

Deutschland im frühen 19. Jahrhundert. Alexander von Humboldt reist um die Welt, um sich ein Bild von ihr zu machen, und Carl Friedrich Gauß bleibt zu Hause, um zu berechnen, wie die Welt funktioniert. Die beiden brillanten und exzentrischen Wissenschaftler erleben und verstehen die Welt auf völlig unterschiedliche Weise, aber was sie verbindet, ist eine unstillbare Neugier.

Von Humboldt und Gauß unterschieden sich schon in jungen Jahren. Von Humboldt wuchs in einer wohlhabenden Familie auf, Gauß in Armut. Aufgrund seiner mathematischen Begabung erhielt Gauß ein Stipendium des Herzogs von Braunschweig. Auch der weniger begabte, aber lebenslustige von Humboldt findet Gefallen beim Herzog. Beide Jungen wollen die Welt entdecken, jeder auf seine Art und Weise.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch von Daniel Kehlman aus dem Jahr 2005. Das Buch war wochenlang der Bestseller in Deutschland und auch weltweit ein Verkaufsschlager. Kehlmann ist der Erzähler im Film und in einem kleinen Auftritt zu sehen, ebenso wie Regisseur Detlev Buck.