Climbing Iran

Jahr: 2020

Direktor: Francesca Borghetti

Spielzeit: 53 Min

Sprache: Englisch

Untertitel: Englisch

6 November 2022 - 14:00

Tickets kaufen

“Es spielt keine Rolle, wer du bist oder wo du lebst, die Schwerkraft wirkt auf alle gleich”, sagt Nasim Eshqi. Sport rettete ihr das Leben, und als sie mit 23 Jahren zufällig das Klettern entdeckte, fand sie sogar ihre Lebensfreude wieder. Nasim ist zur Zeit die einzige Frau im Iran, die neue Kletterrouten erschließt.

Für ihre Leidenschaft muss Vollblutsportlerin Nasim körperliche, geistige und kulturelle Grenzen überwinden, denn es gibt strenge Regeln für Frauen im Iran. Sie klettert in Indien, der Türkei und Armenien, und zwischendurch bringt sie anderen Frauen das Klettern zu Hause bei. Von den Alpen wagte sie erstmal nur zu träumen. Die italienische Filmemacherin Francesca Borghetti startete deshalb eine Crowdfunding-Kampagne. Aufgrund der Wirtschafts-Sanktionen wurde das Konto jedoch gesperrt.

Der Film ist das Porträt einer außergewöhnlichen Kletterin und zugleich das der Filmemacherin selbst. Sie schaffen beide neue Dinge, auch um anderen zu helfen. Sie wollen Kontakte knüpfen, Grenzen überschreiten und eine Botschaft vermitteln.

Dieser Film wird zusammen mit My PhantomA White Dream und Between Walls  gezeigt.