Ausstellung Saharasand / Unendliches Schwarz

Durch: Roelant Meijer

Wann: 12. Okt 2019 - 31. Jan 2020, Mon-Fr 9-17h, Sam 10-17h, Son 12-17h

Wo: SCHUNCK, Bongerd 18, Heerlen

Eintritt frei

Leere – Stille – unendliche Ebenen – unerreichbarer Horizont

Das Dutch Mountain Film Festival präsentiert zusammen mit Schunck eine Ausstellung des Künstlers Roelant Meijer. Bilddokumentationen zweier Expeditionen, einer zu Fuß durch die Wüste Libyens mit den bis zu 300 Meter hohen Sanddünen von Murzuk, und die andere durch die Lavawüste von Ódádahraun in Island. Beide Wanderungen durchqueren eine kahle Ebene. Um zu überleben, muss das gesamte Trinkwasser mitgenommen werden, was die Reise zu einer Expedition macht.
Saharasand - Unterwegs mit 24 Kamelen (Erg Murzuk, Libyen)

In der Geschichte geht es nicht nur um Aufgeben, sondern vor allem um das Erleben von Leere, darum, sich in Laufrhythmus, Monotonie und Faszination für den unzugänglichen Horizont zu verlieren.

Der Weg (obwohl es keinen Weg gibt) ist das Ziel. Die Berichte dieser Reisen werden in Büchern verarbeitet, in denen man sich durch die Gestaltung, Texte und Tastbarkeit in die Wüste versetzt fühlt.

Roelant Meijer (1971) verfasst Bücher über Wanderungen in der ganzen Welt, die sich oft mit Leere befassen und philosophische Fragen aufwerfen. Mit Hilfe von Gestaltung und Fotografie erweckt er den Spaziergang in der Tradition der Walking Artist zum Leben.

Foto oben: Unendliches Schwarz – Goldglühen, Ansicht von Hverir (Ódádahraun, Island, 2017)